Natürlich Handwerk!

von / Sonntag, 07 Juli 2013 / Veröffentlicht inHotel

Das Trend Hotel in Zürich-Regensdorf wird zum Thessoni classic  umgebaut. Mit innovativem Raumkonzept und besonderer Gastronomie

Das Trend Hotel Zürich-Regensdorf wird ab 1. Juli umfassend renoviert und unter dem Namen Thessoni classic weitergeführt. Das neue Design-Konzept integriert Swissness auf charmante Art und Weise und greift das Thema Handwerk auf, das die Region seit jeher prägt. Es sieht für alle Bereiche des Hotels hochwertige Materialien aus der Natur vor, Holz, Stein und Leder zum Beispiel. Thessoni classic richtet sich an Seminargäste und Erholungssuchende. Insgesamt gibt es 49 Gästezimmer und Suiten.

thessoni-impression-lerngarageUngewöhnliche Seminarräume sollen dazu animieren, die Dinge einmal anders zu betrachten. Etwa die  »lernGARAGE«, die mit Industrielampen, kunstvollen Wandblechen und einer Werkbank als Rednerpult einen rüden Charme vermittelt. Oder die »feuerLOUNGE« mit Kamin, sie kann auch für private Dinner genutzt werden. Entworfen wurde das Konzept von dem niederländischen  Innenarchitekten Jim Beaudoin in Zusammenarbeit mit Roger Gloor, General Manager des Hotels. »Im Thessoni classic möch-ten wir Traditionen neu interpretieren«, sagt Gloor. Das Konzept spiegelt sich auch in der Gastronomie wider. Im Gourmetrestaurant feinWERK bei-spielsweise erhalten alte Gerichte eine moderne Note. Momentan ist der komplette Restaurantbereich des Hotels wegen des Umbaus im Erdge-schoss bis Anfang September auf die neu gestaltete Außenterrasse verlegt worden. Ein Holzboden und moderne Pavillons mit Segeltuch und verschiebbaren Glaswänden schmücken den Open Air-Bereich auf 600 Quadratmetern. Infos auch unter www.facebook.com/THessoni

»Mit einem soliden Nutzungskonzept, dem besonderen Design und der idealen Lage haben wir die Basis für eine erfolgreiche Weiterentwicklung des Hotels geschaffen«, erklärt Roger Gloor. Vom  Thessoni classic sind es mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur 15 Minuten bis zur Innenstadt von Zürich;  fünf Minuten geht man zu den Gewässern des Naturschutzgebie-tes Katzensee. Für Gloor war von Anfang an klar, den Umweltaspekt von außen nach innen zu bringen. Für die Terrasse des Thessoni classic wurde beispielsweise Stauseeholz verwendet, das die »Rainforce Alliance« öko-logisch zertifiziert hat. Und ein Teil der für das Hotel designten Lampen und Accessoires wurde aus bereits genutzten Materialien hergestellt, sie verleihen dem Hotel Charme. Eine Uhr als Chandelier oder ein Füllfeder-halter als Leuchte über der Rezeption sind zugleich Reminiszenzen ans Handwerk.

thessoni-lampe-visualisierung-3D-promideasDer Begriff »Thessoni« leitet sich aus dem Initial des Trend Hotels »TH« und »essoni« ab – letzteres ist ein spielerischer Mix aus den Worten senses und Sinne. Thessoni steht für ein sinnliches, emotionales Erlebnis.  Es soll auch durch ein besonderes Lichtkonzept in den Zimmern und Räumen ausgelöst werden. Die Gästezimmer werden ab Januar in einer zweiten und letzten Renovierungsphase umgestaltet, dann entsteht im 3. Stock des Hotels auch ein neuer Wellnessbereich.

 

Zürich-Regensdorf/Hamburg, 27. Juni 2013

OBEN